Das “Dreieck der Fahrsicherheit“

Kommen Sie zum Sicherheits-Check!

So checken wir Ihre Sicherheit:
Reifenkontrolle
Bremsprüfung
Schwingungsdämpfer


Reifen und Räder – damit ist Ihr Auto «gut zu Fuss»!

Reifen sind die Verbindung zwischen dem Fahrzeug und der Fahrbahn.Das macht sie verletzlich und verschleissanfällig. Was nützen ABS, ESP und andere hochtechnische Fahrstabilisatoren, wenn Sie mit eingefahrenen Fremdkörpern, mit verdeckten Schäden, abgefahrenem Profil oder einem zu niedrigen Luftdruck unterwegs sind?

Bremsen – damit Sie sicher fahren und sicher stoppen!

Die Bremsanlage ist das Sicherheitsteil Nr. 1 im Auto. Bremsbeläge müssen auch bei extremer Reibungshitze ohne Fading (Nachlassen der Bremswirkung bei Dauerbremsen durch «Ausgasen/Dampfen» der Beläge) volle Leistung bringen. Immense Kräfte wirken auf die Bremsen Ihres Fahrzeuges, z.B. bei Talfahrten, ein. Denn auch bei glühenden Bremsscheiben müssen die Bremsbeläge weiterhin die Bremskraft sicherstellen.

Schwingungsdämpfer – damit Sie ruhig die Kurve kriegen!

Schwingungsdämpfer unterliegen einer kontinuierlichen Abnützung, die vom Fahrer oft nicht bemerkt wird. Schwingungsdämpfer stellen den Fahrbahnkontakt sicher. Abgenutzt können sie das Aufschaukeln verstärken und dadurch die Verkehrssicherheit Ihres Autos beeinträchtigen. Eine schlechte Kurvenlage kann ebenfalls Folge schadhafter Schwingungsdämpfer sein. Für Fahrzeuge mit ABS, ASR und ESP sind einwandfreie Schwingungsdämpfer noch wichtiger. Werden die elektronischen Fahrhilfen in einem Fahrzeug mit verschlissenen Schwingungsdämpfern aktiviert, dann kann das z.B. zu besonders langen Bremswegen führen.